Vierti Rundi

vergrössern

Spieldaten
Vorverkauf ab: 05.09.2020

Fr 11.12.2020, 20:00 Uhr
Inhalt
Auf «Vierti Rundi», dem vierten Studioalbum des Värslischmieds und Gentleman, scheut Oli Kehrli kaum eine Herausforderung und steigt furchtlos in den Boxring des Lebens. Mit blauem Auge und einem leicht verschmitzten Lächeln, pointiert und reich an Mitgefühl für seine Helden, liefert er dem scheinbar Gewöhnlichen sowohl sich selbst als auch seinem Publikum aus. Da gilt es die Schicksals- und die Rückschläge wegzustecken, womöglich Schwächen zu offenbaren, mit den eigenen Unzulänglichkeiten zu hadern, aber hie und da auch ordentlich auszuteilen. So darf man das Nachfolgewerk des im Frühjahr 2016 erschienen Tonträgers «Zuekunftsnostalgie», zweifelsohne als mutig, nahbar und vor allem persönlich bezeichnen. Zusehends meisterhaft gelingt es dem Stadtberner, seinen Liedern eine Rhythmik des Alltäglichen, die Poesie vermeintlicher Kleinigkeiten, aber ebenso das Nachdenkliche, Reflexion zu verleihen. Die Trouvaillen sind es, die er mit viel Liebe für’s Detail und dem Gespür eines stillen Beobachters mit Strahlkraft zu schmücken weiss. Musikalisch begibt sich der Troubadour mit dieser Platte auf Spurensuche. Er nimmt uns mit auf eine Art Schnitzeljagd durch Paris, wo er mit Hilfe eines Lageplans - in Form eines Fresszettelchens - jene Orte findet, die der Berner-Chanson-Urvater Bernhard Stirnemann für ihn skizziert hat und wo bereits der grosse Dichter und Chansonnier Georges Brassens auf ergiebige Quellen der Inspiration gestossen sein soll.
Künstler / -gruppe
Oli Kehrli (TAO)
Regie

Kontakt
letzte Änderung: 27.08.2020, 15:08

© by @utotec 2020